Das "Brauchtum Böllerschießen"

     

      Das Böllerschießen

 

Das Böllerschießen ist Pflege und Erhalt alten Brauchtums und wird nachweis- lich seit dem 14. Jahrhundert   ausgeübt. Die  ersten  Hinweise  auf das Weih- nachtsschießen  gehen auf das Jahr 1666 zurück, während  sich ab dem  Jahr 1377 das  Schießen überhaupt nachweisen lässt.  Man muss davon ausgehen, dass das  "Lärm erzeugen"  nicht erst nach  Erfindung des Schießpulvers auf- kam,  sondern  sein  Ursprung  weit  vor  dieser Zeit zu finden ist.  Der Aber- glaube war Ausgangspunkt für dieses Tun.  Dämonen und ähnliche  Gestalten wurden schon früher  mit viel Lärm vertrieben,  z.B. durch das Wolfausläuten. Zunächst wurden  Glocken, Peitschen und ähnliche  Dinge verwendet. Später, als  man  Böller und  Kanonen  zum  Lärm erzeugen  hatte, wurde  auf  diese zurückgegriffen.  An  den  bedeutendsten  Rauhnächten  war es früher üblich, dass geschossen wurde.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------

Hutnadeln sind beliebte Sammlerstücke für den Böllerschützen

Böllerschießen  in  Bayern  ist ein althergebrachtes, regional unter-schiedlich ausgeübtes Brauchtum. Entsprechend  vielfältig  sind  die Anlässe, zu denen geböllert wer- den darf.

Unter  Wahrung  der  bayerischen Schützentradition befürwortet der Bayerische Sportschützenverband Böllerschießen  im  Rahmen tradi-                                                          tioneller Anlässe.

----------------------------------------------------------------------------------------

 

Anlässe, zu denen traditionell geböllert werden kann:


 

a) Kirchliche Feste

        In der Regel sind das:

        Ostern; Fronleichnam; Heiliger Abend; Weihnachten; Patronatsfeste               (z.B. an den Festtagen der Schutzheiligen Barbara, Sebastian und

        Hubertus)


b) Weltliche Feste

       

        In der Regel sind das:

        Volkstrauertag; Silvester; Neujahr; Fahnenweihe; Vereinsjubiläen;                 Eröffnung öffentlicher und gemeindlicher Feste; Aufstellen des Mai-                baums; Traditionsfeste


c) Sonstige Anlässe

 

        In der Regel sind das:

 

        - Ehrensalute für kirchliche und weltliche Würdenträger bzw.                               Persönlichkeiten.

 

        - runde Geburtstage ab dem 50. Lebensjahr von lanjährigen, verdienten                 Vereinsmitgliedern und Personen des öffentlichen Lebens.

 

        - Empfänge von erfolgreichen Teilnehmern an Olympischen Spielen,

          Europa- und Weltmeisterschaften sowie an den Deutschen Meister-                   schaften.

 

        - Proklamationen der Schützenkönige.

 

        - Hochzeiten von Vereinsmitgliedern (auch Goldene, Diamantene,                         Eiserne und Gnadenhochzeit).

 

        - Beerdigungen von Vereinsmitgliedern und Personen des öffentlichen                   Lebens.

 

        - Böllerschüsse auf Anforderung der Kommunen.

 


Vereinszweck der Tirschenreuther Böllerschützen i.S.d. § 3 unserer Satzung:

...                                   § 3 Zweck des Vereins

 

(1) Der Zweck des Vereins ist die Pflege, die Bewahrung und die Förderung des Volksbrauchtums "Böllerschießen" als altüberliefertes Kulturgut.

 

(2) Diese Zwecke werden insbesondere verwirklicht durch:

 

a) die Mitgestaltung von Jubiläumsfeiern, Hochzeiten, Ehrungen verdienter           Vereinsmitglieder, Kirchweihen, Sonnwendfeiern, Neujahrs- und Politiker-

    empfängen, Festen der Pfarrei, Volksfesten und Bürgerfesten mittels               Abgabe von Saluten und Ehrensaluten.

 

b) die regelmäßige Pflege des altüberlieferten Brauchtums, um so für dessen       Erhalt und seine zukünftige Weiterführung im öffentlichen Raum Tirschen-       reuth Sorge zu tragen.

 

c) die Zusammenarbeit mit brauchtums- und traditionspflegenden Vereinen         zu festlichen Anlässen mit dem Ziel, die Bewahrung und Förderung alten         Brauchtums zu sichern.

(3) Das zum Schutze von Personen, Tieren und Sachgütern erforderliche Fachwissen (nach § 27 SprengG /"Gültige Erlaubnis") können alle aktiven Schützen des Vereins nachweisen.

...

Damit erfüllt unser Vereinszweck die vom Bayerischen Schützen- verband geforderte Wahrung der bayerischen Schützentradition.

D´ Tirschenreuther Böllerschützen 2009 e.V.

01. Januar 2016

Hier finden Sie uns:

Vereinslokal der

Böllerschützen Tirschenreuth

*Weinstube Tirschenreuth

  Schmellerstraße 9 in

  95643 Tirschenreuth

Vereinsabende: 

siehe Rubrik "Termine"

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Besucherzähler:

Letzte Aktualisierung:

08. September 2017

Fahnenweihe 2014 an  "Mariä Himmelfahrt"

> Mehr zur Fahnenweihe unter der "Rubrik Bilder- galerie" --- Archiv 2014

Handböller mit Zubehör
Vereinswappen
Vereinssiegel